Lampenfieber: Das Märchen vom Vortrag und dem großen Publikum

Lampenfieber bei großem PublikumEs gibt viele Märchen über Lampenfieber. Eines davon ist, dass Lampenfieber nur bei einem Vortrag vor großem Publikum auftreten würde. Genauer betrachtet sind das sogar zwei Märchen.

Hören Sie den Artikel hier als Podcast!


Das Märchen vom Lampenfieber und vom Publikum

1.Märchen: Lampenfieber gibt es nur bei Vorträgen

Ich weiß nicht, wer dieses Märchen erfunden hat, aber es hält sich hartnäckig, daher hier einmal die Realität:

Lampenfieber bei allen Redesituationen möglich

Lampenfieber gibt es nicht nur bei Vorträgen oder Präsentationen sondern kann bei allen Redesituationen auftreten, in die man im Berufs- und Privatleben kommen kann. Also auch, wenn man sich in einer Gruppe zu Wort meldet, im Radio interviewt wird oder mit einem oder mehreren Personen ein Gespräch führt.

Die eigene Bewertung der Redesituation entscheidet über Lampenfieber

Vor welchen Redesituation man besondern nervös oder angespannt ist, entscheidet jeder selbst. Für das Lampenfieber ausschlaggebend ist, ob wir diese Situation als anstrengend, als überfordernd als „stressig“ empfinden und ob wir glauben, dass wir diese Situation gut bewältigen werden.

Beispiel für Lampenfieber:

Wenn ich auf deutsch einen Passanten nach dem Weg frage, dann ist das für mich keine große Herausforderung. Bin ich jedoch in Italien und frage mit meinen paar Vokabeln auf italienisch nach dem Weg, dann sieht die Situation und der Grad der Herausforderung für mich persönlich ganz anders aus. Dann übe ich den Satz mehrfach in Gedanken und bin nervös, ob ich meinen Gesprächspartner auch verstehen werde. Was meinen Sie, wie groß da mein Lampenfieber ist. 😉

2.Märchen: Lampenfieber gibt es nur bei „großem“ Publikum

Das zweite Märchen, dass sich hartnäckig hält, ist, dass es Lampenfieber nur bei großem Publikum gäbe.

Quatsch!

Zum Einen fängt das „große Publikum“ bei jedem mit einer anderen Anzahl von Personen an. Zum Anderen gibt es Menschen (ja, tatsächlich!), die gerne vor sehr vielen Menschen sprechen, die aber sehr nervös sind, wenn sie ein Gespräch mit 1 oder 2 Personen führen sollen.

Sie sehen also, entscheidend ist wieder einmal die individuelle Bewertung, das heißt, was macht Sie persönlich nervös?

Was ist für Sie  eine Herausforderung?

Wann glauben Sie, die Situation gut zu bewältigen und wann flattern Ihre Nerven?

Beantworten Sie für sich selbst diese Fragen und Sie sehen ein gutes Stück klarer, wie es Ihnen und Ihrem Lampenfieber geht.

Sie interessieren sich für den wissenschaftlichen Hintergrund? Dann schauen Sie doch einfach bei meiner Homepage www.redeangst.info vorbei.

Kommunikationstrainerin Christine Naber-Blaess Gesprächsführung Lampenfieber-AbbauWas macht Sie nervös? Welche Redesituationen? Welche Publikumsgröße? Schreiben Sie mir gerne, ich bin gespannt auf Ihre Antwort!

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht